melanie.meilinger@olympian.org

Vorbereitung am Kitzsteinhorn

Vorbereitung am Kitzsteinhorn

Nach den ersten Wettkämpfen der Saison in Finnland und China hieß es sich erst einmal zuhause gut zu erholen und dann mit aufgeladenen Batterien wieder in das Training zu starten. Am 16. Dezember spät nachts zuhause angekommen, saß ich bereits am Morgen des 17.  Dezembers in Rif bei den Vorlesungen des Universitätslehrgangs Sportjournalismus welchen ich seit Oktober 2019 besuche. In den ersten Tagen nach der Rückkehr der ersten Tour habe ich mich auf  regeneratives konditionelles Training fokussiert um so meinem Körper eine kleine Pause vom Skifahren zu gönnen. In Zwischenzeit haben wir uns entschieden die kommenden Europacup Wettkämpfe in der Schweiz auszulassen und uns völlig auf das Training und die Vorbereitung für die nächsten Weltcuprennen vorzubereiten. Es war etwas ungewöhnlich, dass zwischen China und Kanada so eine lange Pause war. Aber ich will es ja in jedem Fall besser machen als es im letzten Jahr geendet hat…
Nach Traumbedingungen mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein haben wir viele gute Trainingstage hinter uns gebracht. Wir haben viel Wert auf die Sprünge und an der Weiterfahrt nach dem 1. Sprung gelegt, dies ist nachweislich der Teil, wo ich bei meinen Läufen am meisten Zeit liegen lasse. Hier ein Video vom Training gemeinsam mit Gina am Kitzsteinhorn.

Gut vorbereitet freute ich mich auf die nächsten Wettkämpfe. Die nächste Tour wird wohl etwas länger… Zuerst geht es nach New York, von dort aus nach Montreal wo in Mt. Tremblant das erste Rennen der neuen Saison stattfindet. Von dort aus nach Calgary (CAN), Deer Valley (USA), Tazawako (JPN), Almaty (KAZ), Krasnoyarsk (RUS) und zum Weltcup Finale in Idre (SWE). Mitte März sollte ich dann wieder nachhause zurück kommen… Eine lange Zeit aber ich freu mich auf alles was kommt!

One Response

  1. Trevor Spearman sagt:

    Hi Melanie.

    I wondered if you were going to go to Airolo or not to get some competition time under your belt before heading to Canada and the US. Going to Kitzsteinhorn to train was a good decision concidering what fantastic conditions you had up there on the Glacier. Less travelling for you to do which would have given you more time to fully prepare for your 2 months away on competition. Its great that you have Gina as a training partner, co- traveller and competitor with you. The video that you both made is so cool and very well filmed. Were any drones used in any part of the film making ?

    Good luck for your next competition in Calgary.

    Take care and best regards. Trevor x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.